Schülerrat

Ziel und Zweck des Schülerrates ist es, die Mitwirkung sowie die Mit- und Selbstbestimmung von Schülerinnen und Schülern in schulischen Angelegenheiten zu fördern.

Ziel und Zweck des Schülerrates ist es, die Mitwirkung sowie die Mit- und Selbstbestimmung von Schülerinnen und Schülern in schulischen Angelegenheiten zu fördern.

Im Schülerrat werden sowohl zwischenmenschliche Probleme als auch Themen und Anliegen, welche Auswirkungen auf die ganze Schule haben, klassenübergreifend besprochen. Die Themen, welche im Schülerrat behandelt werden können, sind sehr vielfältig (z.B. Events organisieren, Vorschläge für das Jahresprogramm oder die Gestaltung der Schulräumlichkeiten erarbeiten, Projekte initiieren etc.). Mit der Arbeit im Schülerrat kann das Modell der Demokratie im kleinen Rahmen erlebt und geübt werden. Hierbei gilt es, die abgebildeten Stufen der Mitbeteiligung transparent zu machen.

Der Schülerrat setzt sich aus je einem/einer Klassenvertreter/-in von der 1. bis zur 3. Oberstufe zusammen. Sie werden durch die eigene Klasse in den Rat gewählt und informieren im Rahmen des Klassenrates mit Hilfe der Klassenlehrperson ihre Klasse, was im Rat thematisiert und behandelt wurde. Zwei Lehrpersonen (Marco Zwyssig und Melanie Arnold) betreuen den Schülerrat und unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei der Durchführung und Umsetzung.

Zwischen allen Ferien findet mindestens eine Sitzung statt, d.h. es gibt je nach Aufgaben und Projekten des Schülerrats mindestens sechs reguläre Sitzungen pro Schuljahr. Die Sitzungen finden während der Unterrichtszeit statt.

MITWIRKEN